Sterne wiegen leichter gemacht


Eine neue Methode erleichtert es künftig, die Masse von Sternen zu bestimmen. © Michael Smelzer/ Vanderbilt University
Weißt du wieviel die Sternlein wiegen…? Diese Frage lässt sich künftig leichter beantworten. Denn Astronomen haben eine neue Methode entwickelt, mit der die Masse von Einzelsternen genauer als bisher ermittelt werden kann. Sie nutzen dabei Informationen über Helligkeit und Durchmesser eines Sterns sowie spezielle Fluktuationen seines Sternenlichts, um auf seine Masse zu schließen.

scinexx

Die Masse eines Sterns ist ein wichtiges Merkmal: Sie bestimmt sein Verhalten, aber auch, ob er am Ende seines Lebenszyklus zu einem Schwarzen Loch oder Weißen Zwerg wird. Hat der Stern umkreisende Planeten, dann liefert seine Masse entscheidende Hinweise auf deren Beschaffenheit. Denn über sie können Astronomen abschätzen, wie schwer die Trabanten sind. Ihre Masse und Größe zusammen verraten dann, ob es sich um Gesteins- oder Gasplaneten handelt.

weiterlesen