Dodo Müller: Ich bin Priester und kein Höfling. Basta! – dann eben kardinaler Priester-Höfling


Gerhard L. Müller links im Bild
Kardinal Müller möchte nicht zum Kontrahenten des Papstes stilisiert werden“ Ich bin aus Prinzip kein Antipode zum Papst. Und schon gar nicht komme ich aus einer ideologischen Richtung, ob man sie konservativ oder progressiv, rechts oder links nennt.

kath.net

Der deutsche Kardinal Gerhard Ludwig Müller möchte nach der Kritik von Papst Franziskus an der Kurie nicht zum Kontrahenten des Papstes werden. Gegenüber der aktuellen „Zeit“ meinte Müller „Auf keinen Fall möchte ich in der deutschen Presse zu einem Kontrahenten des Papstes stilisiert werden!“ Nach der Weihnachtsansprache des Papstes wurde gemutmaßt, dass Franziskus vor allem Müller als Vertrauten des ehemaligen Papstes Benedikt XVI. gemeint hatte. Zur ungewöhnlich deutlichen Kritik von Franziskus an Intriganten im Vatikan sagt Müller: „Auf jeden Fall sind Intrigen und Komplotte mit der Berufsehre eines Geistlichen unvereinbar.“

weiterlesen