Politiker drohen arabischen Airlines mit Landerechte-Entzug


Bild: welt.de
Das Frankfurter Landgericht war der Argumentation von Kuwait Airways, einen Israeli nicht befördern zu müssen, gefolgt. Nach dem Urteil fordern Politiker Konsequenzen – bis hin zum möglichen Entzug von Start- und Landerechten.

DIE WELT

Arabischen Fluglinien, die die Beförderung von Israelis verweigern, sollten nach dem Willen von Politikern Landerechte in Deutschland entzogen werden. „Ich halte es für unerträglich, wenn jüdischen Fluggästen aufgrund ihrer israelischen Staatsangehörigkeit die Reise mit bestimmten Airlines verweigert wird“, sagte Kerstin Griese (SPD), Vizechefin der Deutsch-Israelischen Parlamentariergruppe, der „Rheinischen Post“ (Freitag).

„Wir müssen die Rechtslücke schließen“, betonte auch Unionsfraktionsvizechefin Gitta Connemann. „Wer in Deutschland Geschäfte machen will, muss unsere Regeln beachten, und wer das nicht will, darf hier nicht landen oder starten“, stellte die CDU-Politikerin klar.

weiterlesen