Evangelische Kirche: Menschenbild der AfD ist menschenverachtend


Der Sprecher der evangelischen Kirche, Frieder Weigmann. Foto: Peter Riecke
Streit um abgewiesene 100-Euro-Spende für Sonneberger Tafel eskaliert. Kirchenzentrale wirft der Partei „grausame Verzerrung des christlichen Menschenbildes“ vor.

Von Frank Schauka | Thüringer Allgemeine

Der Streit um die von der Diakonie abgewiesene 100-Euro-Spende des Thüringer AfD-Bundestagsabgeordneten Anton Friesen verschärft sich.

Das Menschenbild der AfD, wie Politiker vom Typ Björn Höcke es zum Ausdruck brächten, sei „menschenverachtend“ und „eine grausame Verzerrung des christlichen Menschenbildes“ und „in der Summe der Äußerungen grundgesetzwidrig“, sagte der Sprecher der evangelischen Kirche Mitteldeutschland, Frieder Weigmann, gestern dieser Zeitung Denn dieses von der AfD dargestellte Menschenbild „unterscheidet zwischen Deutschen und Nichtdeutschen“.

weiterlesen