Forscher ergründen Religion als Radikalisierungsfaktor


Darum geht es in allen Religionen. Bild: AAA
Unter anderem wollen sie den Fragen nachgehen, ob insbesondere junge Muslime aufgrund ihrer religiösen Orientierung empfänglich für radikale Botschaften sind.

evangelisch.de

Wissenschaftler der Universitäten Osnabrück und Bielefeld wollen den Einfluss von Religiosität auf Radikalisierungsprozesse ergründen. Unter anderem wollen sie den Fragen nachgehen, ob insbesondere junge Muslime aufgrund ihrer religiösen Orientierung empfänglich für radikale Botschaften sind, oder ob eine Radikalisierung mit einer fundierten religiösen Unterweisung verhindert werden kann, teilte die Universität Osnabrück am Donnerstag mit. Gefördert wird das auf zwei Jahre angelegte Vorhaben mit 397.000 Euro vom Bundesfamilienministerium.

weiterlesen