Hass im Netz : Und dann hatten sie seine Adresse


Der Journalist Richard Gutjahr berichtet aus eigenen Erfahrungen über Hetze im Internet. ©Picture-Alliance
Seit eineinhalb Jahren ist Richard Gutjahr Hass im Netz ausgesetzt – besonders bei Youtube. Wenn nicht alle umdenken, schreibt der Journalist in seinem Blog, wird auch das Netzwerkgesetz nichts ändern.

Von Elena Witzek | Frankfurter Allgemeine

Sie nennen ihn einen „dreckigen Hund“, seine Familie „die Monster der Hölle“ und schreiben, er gehöre gehängt. Es war ein bloßer Zufall, der Richard Gutjahr so viel Hass einbrachte. Zweimal war der Journalist und Moderator zufällig Zeuge von schockierenden Gewalttaten, die viel Aufmerksamkeit erzeugten. Mit seiner Familie besuchte er am 13. Juli 2016 die Feierlichkeiten an der Strandpromenade in Nizza und beobachtete aus dem Fenster eines Hotels, wie ein weißer Lastwagen in die Menschenmenge fuhr. In den Stunden und Tagen danach berichtete Gutjahr für die ARD, seine spontane Aufnahme des islamistischen Terrorakts, der 86 Opfer forderte, wurde weltweit in Nachrichten und im Netz verbreitet. Eine Woche später war er in München, wo er für den Bayerischen Rundfunk arbeitet, als einer der ersten vor Ort, als die Schüsse am Olympia-Einkaufszentrum fielen.

Zugegebenermaßen eine erstaunliche, bittere Koinzidenz, von der man sich in den Tagen nach dem Amoklauf in München erzählen konnte. Für andere bot Gutjahrs Präsenz Stoff für Verschwörungstheorien, umso mehr, als bekanntwurde, dass er mit einer Israelin verheiratet ist, die eine Weile als Abgeordnete in der Knesset gesessen hatte. Unter dem Schlagwort „inszenierter Terror“ kam allerlei Antisemitisches und Groteskes zusammen, wurde geklickt und kommentiert: Er sei Teil einer internationalen Verschwörung mit dem Ziel, durch inszenierte Terrorakte die Weltherrschaft zu erlangen. Er sei Agent des israelischen Geheimdienstes oder werde von diesem mit Informationen versorgt.

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s