Verurteilter Ex-SS-Mann Gröning bittet um Gnade


Der „Buchhalter von Auschwitz“ genannte Gröning hatte eingeräumt, in dem KZ Geld aus dem Gepäck der Opfer gezählt und weitergeleitet zu haben. (Foto: Tobias Schwarz/dpa)
  • Ex-SS-Mann Oskar Gröning soll bald seine Haftstrafe wegen Beihilfe zum Mord in 300 000 Fällen antreten.
  • Das niedersächsische Justizministerium bestätigt nun, dass Gröning ein Gnadengesuch eingereicht hat.
  • Der Schritt ist für den 96-Jährigen die letzte Möglichkeit, einen Antritt der Haftstrafe juristisch abzuwenden.

Süddeutsche Zeitung

Der im Lüneburger Auschwitz-Prozess wegen Beihilfe zum Mord in 300 000 Fällen verurteilte frühere SS-Mann Oskar Gröning hat ein Gnadengesuch eingereicht. Das bestätigte ein Sprecher des niedersächsischen Justizministeriums auf SZ-Anfrage.

weiterlesen