Junge Frau in die Türkei verschleppt


Justitia Skulptur (CC-by-nc-sa/3.0 by Luc Viatour)

Eltern und Onkel bringen eine junge Frau gegen ihren Willen in die Türkei. Ein Gericht verurteilt die in Frankfurt und Friedberg lebenden Angeklagten zu einer Bewährungsstrafe.

Frankfurter Rundschau

Weil sie eine junge Frau in die Türkei verschleppt haben, hat das Stuttgarter Landgericht deren Onkel und ihre Eltern zu Bewährungsstrafen verurteilt. Die Eltern kamen wohl mit dem westlichen Lebensstil ihrer Tochter nicht zurecht, wie der Richter am Freitag erklärte. Sie akzeptierten den Freund ihrer Tochter nicht. Deshalb passte der Onkel die damals 22-Jährige im Jahr 2011 in Stuttgart ab, gab ihr laut Gericht einen Eistee mit Schlafmittel und brachte sie zusammen mit dem Vater gegen ihren Willen im Auto nach Ostanatolien. Die Frau wurde im Haus ihrer Großmutter festgehalten und heiratete dort. „Es war keine Zwangsheirat“, betonte der Richter.

weiterlesen