Wissenschaftler finden riesige Maya-Stätte in Guatemala


Diese 3D-Aufnahme zeigt das Areal, auf dem die Wissenschaftler die Maya-Stätte entdeckten Quelle: AP/PACUNAM/Canuto and Auld-Thomas
Archäologen sind in Guatemala auf eine Maya-Stätte riesigen Ausmaßes gestoßen, die zehn Millionen Menschen beherbergte.

DIE WELT

  • Das Areal soll Tausende Bauwerke umfassen und wurde von den Wissenschaftlern unter dichtem Dschungel gefunden.
  • Möglich wurde die spektakuläre Entdeckung auch durch den Einsatz einer speziellen Lasertechnik.

Unter dichtem Dschungel haben Wissenschaftler eine bisher unbekannte riesige Maya-Stätte mit Tausenden Bauwerken in Guatemala entdeckt. Den Fund im Verwaltungsbezirk Petén machten die Forscher mit einer speziellen Lasertechnik, die bei Luftbildaufnahmen zum Einsatz kommt.

Die Entdeckung wurde am Donnerstag von einem Verband von Archäologen aus Guatemala, Europa und den USA bekannt gemacht. Gefunden wurden landwirtschaftliche Flächen im industriellen Maßstab und Bewässerungskanäle.

weiterlesen