Was unsere meistbenutzten Emojis über uns verraten


Die Emoji-Palette wird um 157 Symbole erweitert. Doch was sagt ihr Gebrauch eigentlich über ihre Nutzer? (Bild: Unicode Consortium)
Wer viele gefühlvolle Emojis benutzt, ist eher emotional instabil, und wer gerne Einhörner verschickt, ist gewissenhaft. Das zumindest behauptet eine Psychologin.

Von Esthy Rüdiger | Neue Zürcher Zeitung

Ein Gesicht, das in Tränen auszubrechen droht, ein erfrierendes Smiley und ein feierwütiges Konfetti-Emoji: Das Unicode-Konsortium hat vor wenigen Tagen bekanntgegeben, die Emoji-Palette um 157 Symbole zu erweitern – und ermöglicht den Nutzern damit, ihre emotionalen Ausbrüche noch treffender zu unterstreichen.

Denn: Wenn die Augen der Spiegel der Seele sein sollen, was verraten dann erst die meistbenutzten Emojis über das Innenleben derer, die sie verschicken? Diese Frage stellte sich das amerikanische Magazin «Fast Company». Mithilfe von Traitify, einem Unternehmen, das sich auf die Persönlichkeitserkennung mittels digitaler Daten spezialisiert hat, untersuchte es den Emoji-Gebrauch seiner Redaktion.

weiterlesen