USA: Mammutfährten entdeckt


43.000 Jahre alte Fußabdrücke – hinterlassen von Präriemammuts © Greg Shine/ Bureau of Land Management
Eiszeitriesen auf der Spur: Forscher haben im US-Bundesstaat Oregon uralte Mammutfährten entdeckt – darunter auch die eines hinkenden Dickhäuters. Die insgesamt 117 Fußabdrücke umfassenden Spuren hat eine Gruppe von Präriemammuts dort vor etwa 43.000 Jahren hinterlassen. Sie offenbaren nun Erstaunliches über das Sozialverhalten der Dickhäuter: Ähnlich wie heutige Elefanten scheinen sich demnach auch Mammuts um verletzte Gruppenmitglieder gekümmert zu haben.

scinexx

Mammuts gelten als die Symboltiere der letzten Eiszeit. Schließlich waren die Dickhäuter damals die am weitesten verbreiteten Großsäuger auf unserem Planeten. Spezies wie das Wollhaarmammut zogen nicht nur in Scharen durch Alaska und Kanada. Funde belegen, dass die Eiszeitriesen sogar bis in den Süden Spaniens wanderten. Ihre nahen Verwandten, die Präriemammuts (Mammuthus columbi), besiedelten zeitgleich weite Teile Nordamerikas und drangen sogar bis nach Mexiko vor.

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s