Attacke von Poggenburg: Türkische Gemeinde prüft rechtliche Schritte gegen AfD


Gökay Sofuoglu: „Die Fokussierung auf den Heimat-Begriff setzt den falschen Akzent zur falschen Zeit“ Quelle: pa/Gregor Fische/dpa/Gregor Fischer
Das ging der türkischen Gemeinde zu weit: Sie plant rechtliche Schritte gegen AfD-Rechtsaußen André Poggenburg. Der hatte sie als „Kameltreiber“ und „Kümmelhändler“ beschimpft – weil sie das Heimatministerium kritisierten.

DIE WELT

Nach den verbalen Attacken von Sachsen-Anhalts AfD-Chef André Poggenburg gegen die Türkische Gemeinde in Deutschland prüft diese nun rechtliche Schritte. Das sagte der Verbandsvorsitzende Gökay Sofuoglu der „Stuttgarter Zeitung“.

Poggenburg hatte am Mittwochabend beim politischen Aschermittwoch seiner Partei im sächsischen Nentmannsdorf die Türkische Gemeinde unter anderem als „Kümmelhändler“ und „Kameltreiber“ verunglimpft.

weiterlesen