Erdogan will nach Deutschland kommen


Bild: Magazin „The Economist“
Wenn die Große Koalition steht, will Recep Tayyip Erdogan wieder nach Deutschland kommen – Gesprächsbedarf gebe es genug. Auch Auftritte vor Türken kann sich die Regierung in Ankara wieder vorstellen.

SpON

Die Türkei hat Deniz Yücel freigelassen und hofft nun wieder auf mehr Rüstungsgeschäfte. Gleichzeitig muss Grünen-Politiker Cem Özdemir auf der Münchner Sicherheitskonferenz offenbar von Personenschützern begleitet werden, da er im gleichen Hotel wie die türkische Delegation untergebracht ist. Die Beziehungen zwischen Berlin und Ankara sind folglich weiter angespannt. Nun hat der türkische Premier Binali Yildirim einen Deutschlandbesuch von Präsident Recep Tayyip Erdogan nach Vereidigung einer neuen Bundesregierung angekündigt.

„Wenn die Regierung gebildet ist, wird es natürlich auf höchster Ebene Besuche geben“, sagte er in einem Interview der Nachrichtenagentur dpa. „Präsident Erdogan wird (nach Deutschland) kommen und Frau Merkel, die Bundeskanzlerin, wird in die Türkei kommen.“ Auch die Außenminister würden sich noch häufiger treffen.

weiterlesen