Picasso-Gemälde mit Vorleben


Picassos Gemälde „La Miséreuse accroupie“ beim Röntgenfluoreszenz-Scan © Art Gallery of Ontario (AGO)
Versteckte Landschaft: Hightech-Analysen haben neue Einblicke in ein berühmtes Gemälde von Pablo Picasso geliefert. Demnach übermalte der Künstler mit seiner „sitzenden Bettlerin“ das Landschaftsbild eines Malerkollegen – und nutzte sogar Strukturen des Vorgängerbildes für sein eigenes Gemälde. Zudem enthüllen die Scans, dass Picasso die Frauendarstellung mehrfach veränderte.

scinexx

Moderne Analysetechniken und multispektrale Bildgebung haben sich in den letzten Jahren schon häufiger als wertvolle Helfer der Kunstgeschichte und Archäologie erwiesen. So enthüllten sie, dass Edvard Munch sein berühmtes Bild „Der Schrei“ nicht im Freien, sondern drinnen malte. Unter einem Frauenportrait von Edward Degas entdeckten Forscher das Bildnis eines jungen Modells und auch ein Rembrandt-Gemälde verbarg ein älteres, verborgenes Bild.

weiterlesen