Geplante Liberale Moschee spaltet muslimische Gemeinschaft in Freiburg


Sayed Mustafa – dpa
Am Donnerstagabend (22.02.2018) hat die Katholische Akademie in Freiburg zu einer Podiumsdiskussion über eine geplante „Liberale Moschee“ in Freiburg eingeladen. Mimoun Azizi, Vordenker liberaler Bewegungen im Islam, Dr. Abdel-Hakim Ourghi, islamischer Theologe und Religionspädagoge, sowie Freiburgs Kulturbürgermeister Ulrich von Kirchbach (SPD) haben an der gemeinsamen Diskussion teilgenommen und Meinungen mit dem Publikum ausgetauscht.

baden.fm

In Berlin ist kürzlich die weltweit erste „liberale“ Moschee gegründet worden. Der eigentliche Zweck davon soll ein Modernisierungsprozess des Islam sein. Ourghi will nach Berlin auch in Freiburg eine liberale Moschee gründen und damit die Religion nicht revolutionieren, aber flexibler gestalten. Dadurch soll die Integration in die deutsche Kultur und somit auch in die Gesellschaft besser gelingen.

weiterlesen