Erdoğan hat einen neuen Fanklub in Bayern


Bild: Magazin „The Economist“
  • Die Allianz Deutscher Demokraten hat in Augsburg den Regionalverband Schwaben gegründet.
  • Die Gründung des Regionalverbandes Mittelfranken soll Anfang März folgen.
  • Die Allianz Deutscher Demokraten will eine Partei für alle Einwanderer sein. Bisher fiel sie vor allem durch ihre inhaltliche Allianz mit türkischen Propagandamedien auf.

Von Stefanie Schoene | Süddeutsche Zeitung

In München und Oberbayern ist die Allianz Deutscher Demokraten (AD-Demokraten) nirgendwo untergekommen, um sich zu gründen, also hat sie in Augsburg angefangen: 14 Mitglieder fanden sich am Samstag zur Gründung des Regionalverbandes Schwaben im Augsburger Begegnungszentrum Zeughaus ein.

Aydin Bük, der neue erste Vorsitzende, erklärte, die AD-Demokraten hätten in Bayern bisher 200 Mitglieder, davon 50 aus Schwaben. Bük will jetzt Unterstützer in Schwaben sammeln, damit die Partei auch mit Kandidaten zur Landtagswahl antreten kann. Für die Zulassung sind laut Bundeswahlgesetz 2000 Unterschriften nötig. Die Gründung des Regionalverbandes Mittelfranken soll Anfang März folgen.

weiterlesen