Erzbistum Berlin registriert neue Vorwürfe sexuellen Missbrauchs


Allein im Jahr 2017 seien sechs neue Vorwürfe erhoben worden, heißt es in einem am Dienstag vorgelegten Report.

evangelisch.de

Das Erzbistum Berlin berichtet von neuen Vorwürfen sexuellen Missbrauchs gegen Kirchenmitarbeiter. Mit den sechs neuen Vorwürfen aus dem Jahr 2017 lägen dem Erzbistum insgesamt 59 Meldungen über möglichen sexuellen Missbrauch von Minderjährigen und erwachsenen Schutzbefohlenen durch Kleriker, Ordensangehörige und andere Mitarbeitern im kirchlichen Dienst vor. Die Fälle reichten bis 1947 zurück, einige der Verdächtigen seien bereits gestorben. Seit 2002 werden Verdachtsfälle systematisch erfasst und in Jahresberichten dokumentiert.

weiterlesen