Vatikan verklagt früheren Bank-Chef und dessen Anwalt


Vatikanbank
Wegen Unterschlagung und Geldwäsche müssen sich ein früherer Präsident der Vatikanbank IOR und sein Anwalt vor dem vatikanischen Gerichtshof verantworten.

Kirche+Leben

Wie das »Istituto per le Opere di Religione« auf seiner Website mitteilt, soll der Prozess am 15. März beginnen.

Den Angaben zufolge geht es um Vergehen zwischen 2001 und 2008. Damals sei der Bank durch bei Immobiliengeschäften ein Schaden von gut 50 Millionen Euro entstanden. Laut Medienberichten wurden die Immobilien unter Wert verbucht und zusätzlich gezahlte Barbeträge unterschlagen.

weiterlesen