Seehofer hat einen „Masterplan“ für konsequentere Abschiebungen


Der künftige Bundesinnenminister Horst Seehofer Quelle: dpa/Andreas Gebert
Der designierte Bundesinnenminister Horst Seehofer kündigt einen sogenannten „Masterplan“ an. Er soll für schnellere Asylverfahren und konsequentere Abschiebungen sorgen. Seehofer halte den gesellschaftlichen Zusammenhalt für bedroht.

DIE WELT

Der designierte Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat einen „Masterplan für schnellere Asylverfahren und konsequentere Abschiebungen“ angekündigt.

Dafür werde er sich sofort nach der Amtsübernahme mit allen Mitarbeitern und den nachgeordneten Behörden zusammensetzen, sagte er der „Bild am Sonntag“. „Die Zahl der Rückführungen muss deutlich erhöht werden. Besonders bei Straftätern und Gefährdern unter den Asylbewerbern müssen wir härter durchgreifen.“

Generell kündigte Seehofer „null Toleranz gegenüber Straftätern“ an. „Wir wollen ein weltoffenes und liberales Land bleiben. Aber wenn es um den Schutz der Bürger geht, brauchen wir einen starken Staat. Dafür werde ich sorgen.“

weiterlesen