Anschläge auf Moscheen: Ermittler prüfen möglichen Zusammenhang


Brandsätze und berstende Scheiben: Bundesweit sind in den vergangenen Tagen Moschen und türkische Einrichtungen angegriffen worden. Die Polizei ermittelt, konkrete Hinweise auf die Täter gab es am Montagnachmittag offenbar noch nicht.

evangelisch.de

Nach mehreren Anschlägen auf türkische Einrichtungen in den vergangenen Tagen prüfen die Ermittler mögliche Zusammenhänge zwischen den Taten. Zwar gebe es bislang „keine konkreten Täterhinweise“ für den Brandanschlag auf eine Moschee des türkisch-islamischen Ditib-Verbandes in Berlin-Reinickendorf, sagte ein Sprecher der Berliner Polizei am Montag. Die Ermittler stünden jedoch im Austausch mit dem Bundeskriminalamt sowie den Landeskriminalämtern der übrigen von den Anschlägen betroffenen Bundesländer.

Im schleswig-holsteinischen Itzehoe, wo in der Nacht zum Sonntag die Fenster einer Moschee eingeschlagen wurden und ein türkischer Laden brannte, gehen die Ermittler mit hoher Wahrscheinlichkeit von einem Zusammenhang aus. Für einen fremdenfeindlichen Hintergrund gebe es jedoch wenig Ansätze, teilte die Polizeidirektion mit.

weiterlesen