Archäologe als Fälscher entlarvt


Der Archäologe James Mellaart in Çatalhöyük. Die Entdeckung dieser Steinzeitstadt machte ihn berühmt, doch später wurde er zum Fälscher. © Omar hoftun/ CC-by-sa 3.0
Eklatante Täuschung: Der britische Archäologe James Mellaart ist posthum als Fälscher entlarvt. Der für seine Funde in Çatalhöyük und anderen Stätten Kleinasiens berühmte Forscher hat offenbar zahlreiche Dokumente, Hieroglyphen und angeblich prähistorische Wandmalereien selbst fabriziert. Das enthüllen nun Aufzeichnungen aus dem Nachlass des 2012 gestorbenen Archäologen. Seine Fälschungen täuschten auch zahlreiche Forscherkollegen.

scinexx

Der britische Archäologe James Mellaart galt als einer der großen Pioniere der Archäologie und Geschichte Kleinasiens. Weltbekannt wurde er, als er Anfang der 1960er Jahre in Anatolien die Steinzeitsiedlung Çatalhöyük entdeckte und in einem ihrer Gebäude die möglicherweise älteste Karte der Welt. Auch weitere Fundstätten, sowie Dokumente und Hieroglyphen des kleinasiatischen Volks der Luwier beschrieb Mellaart in seinen Veröffentlichungen.

weiterlesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.