InfoVaticana: Vatikan beauftragte Anwälte, um uns zu schließen


Headquarter des Konzerns.

Herausgeber Gabriel Ariza kritisierte, dass auch New York die Berichterstattung der „New York Times“ ertragen müsse, ohne der Zeitung ihren Namen zu entziehen.

kath.net

Der Vatikan habe die internationale Rechtsanwaltskanzlei Baker & McKenzie damit beauftragt, die spanische Nachrichtenseite „InfoVaticana“ zu schließen. Das berichtete das von katholischen Laien betriebene Portal auf seiner eigenen Seite. „InfoVaticana“ trage den Namen des „Vatikans“ im Domainname, die Rechtsanwaltskanzlei (eine der weltweit führenden Kanzleien) sehe Chancen, das zu unterbinden. Im August 2017 war die Nachrichtenseite von Baker & McKenzie dazu aufgefordert worden, ihren Domainnamen dem Vatikanischen Staatssekretariat zu übertragen.

weiterlesen