Lieber Herr Spahn, bitte reden Sie nicht von Dingen, die Sie nicht nachvollziehen können


Keine Woche im Amt und schon wieder in den Schlagzeilen: Gesundheitsminister Jens Spahn gibt sich gern kontrovers © Robert Schlesinger/ Picture Alliance
Unser neuer Gesundheitsminister Jens Spahn schwingt gern die kontroverse Keule. Erst vor Kurzem hatte er es mit Aussagen zu Armut und Hartz IV in die Schlagzeilen geschafft. Nun legt er in der „BamS“ mit den Themen Schwangerschaftsabbrüche und Pharmaindustrie nach – und unsere Autorin ist genervt.

Von Jule Schulte | stern.de

Schon vor seiner Vereidigung landete unser neuer Gesundheitsminister mit kontroversen Aussagen in den Schlagzeilen. Deutschland habe kein Armutsproblem, rief er dem Fußvolk ganz unverfroren von seinem hohen Ross zu und die Menschen waren sauer. Anstatt daraus zu lernen und lieber zwei Sekunden länger nachzudenken, bevor er spricht, legte Jens Spahn nun direkt mit einem weiteren strittigen Interview nach.

Über Schwangerschaftsabbrüche, Armut und Forschungsgelder – ein Kommentar

Lieber Herr Spahn,

ich denke wir sind uns einig, dass ihr Einstieg bislang so mäßig erfolgreich war. Noch VOR dem Antritt des Ministeramtes haben Sie in ganz Deutschland Schlagzeilen gemacht. Und wissen Sie was? Völlig verdient. Sie können jetzt noch so viel zurückrudern und sich falsch verstanden fühlen und den Verständnisvollen geben: Wenn man sich in der Öffentlichkeit bewegt und kurz davor ist, eines der wichtigsten Ämter des Landes zu bekleiden, dann hat man aufzupassen, was man sagt. Und „Hartz IV bedeutet nicht Armut“, können Sie meinetwegen bei einem Sektfrühstück im schicken Restaurant Ihren gleichermaßen gut betuchten Polit-Kumpels zuraunen und sich dann alle kräftig auf die Schenkel klopfen, wenn Sie die Ironie der Situation erkennen – aber erzählen Sie nicht in einem Interview ein Schließen der Tafeln würde für niemanden Hungerleiden bedeuten und tun dann so, als wüssten Sie wovon Sie reden, weil Sie irgendwann tatsächlich mal in persönlichen Kontakt mit einer alleinerziehenden Mutter gekommen sind. Das glaubt Ihnen kein Mensch.

weiterlesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.