Forscher hält Hitlerglocken in evangelischen Kirchen nicht für Zufall


Hitlerglocke Herxheim am Berg. Bild: youtube/Screengrab: bb. Themenbild
Der Antisemitismus-Forscher Manfred Gailus aus Berlin hält das Auffinden sogenannter Hitler-Glocken vor allem in protestantischen Gotteshäusern nicht für Zufall.

evangelisch.de

„Als straff zentralisierte Kirche und Bestandteil einer von Rom aus regierten Weltkirche war der deutsche Katholizismus weniger anfällig für die völkischen Ideologien“ der NS-Zeit, schreibt der Professor für Neuere Geschichte am Zentrum für Antisemitismusforschung der TU Berlin in einem Gastbeitrag für den „Tagesspiegel“ (Mittwoch). Aktuell sei keine katholische Kirche bekannt, die betroffen wäre.

weiterlesen