Bischofskonferenz pocht auf Karfreitags-Ruhe


Steht ganz Oben auf der Liste. Jeder ein Kreuz. Screenshot: Youtube
Stiller Feiertag oder nicht? Um das Tanzverbot am Karfreitag gibt es jedes Jahr Diskussionen. Nun äußern sich die deutschen Bischöfe – und verweisen nicht nur auf die christliche Bedeutung des Tages.

katholisch.de

In der Debatte um eine Aufweichung des Tanzverbotes an Karfreitag weist die Deutsche Bischofskonferenz neben der christlichen Bedeutung auf das gesamtgesellschaftliche kulturelle Erbe hin. „Der besondere Charakter des Karfreitags als Tag der Ruhe, der Besinnung und der Einkehr gehört untrennbar zur kulturellen Gestalt dieses Tages“, erklärte Sprecher Matthias Kopp am Donnerstag auf Anfrage in Bonn. Dies habe zwar im christlichen Glauben ihren Ursprung, aber darüber hinaus auch eine eigenständige kulturelle Bedeutung. „Es tut auch einer weitgehend säkularen Gesellschaft gut, einen allgemeinen Tag der Unterbrechung des alltäglichen Erwerbs-, Konsum- und Vergnügungsbetriebes aufrecht zu erhalten“, so Kopp.

weiterlesen