Integrationsbeauftragte: „Religion ist ein Grundrecht“


Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Annette Widmann-Mauz (CDU), hat Mobbing aus religiösen Gründen klar verurteilt.

evangelisch.de

Es gebe bei dem Thema eine polarisierte Stimmung, sagte die Politikerin dem SWR (Donnerstag). Das tue der Sache nicht gut. Es brauche eine sachliche, öffentliche Debatte und konsequentes Handeln, forderte Widmann-Mauz.

Hintergrund ist ein mutmaßlicher Fall von religiösem Mobbing an der Paul-Simmel-Grundschule in Berlin-Tempelhof, über den die „Berliner Zeitung“ zuerst berichtet hatte. Demnach soll die Tochter eines 41-Jährigen von muslimischen Schülern angepöbelt worden sein, weil sie nicht an Allah glaubt.

weiterlesen