MIT-Gerät gewinnt Wasser aus Wüstenluft


© Ein paar Tropfen Wasser: aus Wüstenluft gezogen (Foto: Wang et al., mit.edu)
 Forscher des Massachusetts Institute of Technology (MIT) und der University of California at Berkeley haben ein Gerät entwickelt, das tatsächlich Wasser aus äußerst trockener Luft gewinnen kann.

prikk world

Dass das funktioniert, haben jetzt Feldversuche im US-Wüstenstaat Arizona belegt. Noch ist dem Team zufolge zwar einiges an Arbeit nötig, um die Technologie auch in großem Maßstab umzusetzen. Doch könnte sie in Zukunft zur Trinkwasserversorgung in Wüstenregionen beitragen.

Wasser in der Wüste

Vor rund einem Jahr hatte das Team um Evelyn Wang, Professorin am Institut für Maschinenbau des MIT, sein Konzept zu Wassergewinnung erstmals vorgestellt. Es nutzt ein Material aus der Familie der metallorganischen Gerüste, das eine große wirksame Oberfläche hat und Wasser quasi wie ein Schwamm aus der Luft zieht. Im Gegensatz zu bisherigen Methoden, Wasser aus der Luft zu ziehen, sollte das auch bei extremen Bedingungen und sehr geringer relativer Luftfeuchtigkeit – bis hinunter zu zehn Prozent – funktionieren.

weiterlesen