Hund und Katze: Kardinal erntet Kritik für Gender-Aussage


© Bild: KNA
Kardinal Ricardo Ezzati hat in der Debatte um die Identität der Geschlechter kritische Reaktionen ausgelöst. Chiles Präsident ruft ihn nun zu einer verantwortungsvollen Wortwahl auf.

katholisch.de

In Chile hat eine Äußerung des Erzbischofs von Santiago, Kardinal Ricardo Ezzati, in der Debatte um die Identität der Geschlechter kritische Reaktionen ausgelöst. Ezzati hatte mit Blick auf die Genderdebatte gesagt, nur weil sich eine Katze den Namen eines Hundes gebe, beginne sie nicht, ein Hund zu sein.

Chiles konservativer Präsident Sebastian Pinera rief den Kardinal daraufhin zu einem verantwortungsvollen Umgang mit dem Vokabular auf. „Ich glaube, diese Wortwahl war unglücklich“, so Pinera.

weiterlesen