Justizministerin Barley dementiert ihre Äußerungen zu Puigdemont


Katarina Barley. Bild: Pressefoto
Spanische Rechte: „Deutschland außerhalb der EU“, der rechtsradikale Journalist Losantos nennt in El Mundo die Bundesjustizministerin „Nazi-Progressive“

Ralf Streck | TELEPOLIS

Aus der Katalanen-Phobie wird immer offener in Spanien nun auch eine Deutschland-Phobie. Zuerst hat der rechtsradikale Journalist Federico Losantos offen im Radio zu „Aktionen“ gegen Deutschland aufgerufen, weil der ehemalige katalanische Präsident Carles Puigdemont freigelassen wurde und nicht wegen Rebellion ausgeliefert werden kann. Er warf Bombenanschläge in die Diskussion und erinnerte an „200.000 Geiseln“ – Deutsche, die auf den Balearen leben. Und der Mann legt nun nach, wozu ihm nun die große rechte Tageszeitung El Mundo eine noch größere Plattform bietet.

Gleich der Titel des Artikels macht deutlich, wohin die Reise für den Faschisten geht. El Mundo will offenbar an eine weit verbreitete Meinung ihrer Leser andocken: „Deutschland außerhalb der EU“. Nun arbeitet sich Losantos vor allem an der Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) ab, die er „Nazi-Progressive“ nennt. Er bezeichnet sie auch „rassistische Ministerin Merkels, die uns ins Europa Hitlers und Stalins zurückbringt“. Der spanische Ministerpräsident Mariano Rajoy oder „wenigstens“ der Chef der rechten Ciudadanos (Bürger), „müssen das Vierte Reich angreifen“. Es sei „heute eine Verteidigung Europas, Spanien zu verteidigen“. Es ist eine altbekannte Strategie, dass ausgerechnet spanische Rechtsradikale und Ultra-Nationalisten andere als Nazis betiteln.

Der Faschist echauffiert sich darüber, dass nach der SZ Barley gesagt haben soll, sie halte das Urteil der Richter in Schleswig zu Puigdemont für „absolut richtig“, sie habe das auch so „erwartet“. Es treibt die spanische Rechte vor allem zu massiver Wut, dass Barley zudem bezweifelt hat, dass Spanien die angeblich Untreue von Puigdemont ausreichend belegen kann. Dass sie auch noch von „politischen Komponenten“ gesprochen hat, über die verhandelt werden müsse, lässt bei einigen hier alle Sicherungen durchbrennen.

weiterlesen