Rekord-Trübung durch Waldbrände in Kanada


Juli 2017: Waldbrand am Loon Lake in British Columbia. Der Rauch der ausgedehnten Brände in Kanada sorgte über Europa für eine beispiellose Trübung des Himmels. © Shawn Cahill/ CC-by-sa 4.0
Weitreichender Effekt: Waldbrände können die Sonneneinstrahlung in der oberen Atmosphäre offenbar noch stärker dämpfen als Vulkanausbrüche. Messungen zeigen: Die verheerenden Feuer in Kanada im vergangenen Sommer sorgten in der Stratosphäre über Europa für eine beträchtliche Trübung. Der Effekt war dabei 20-mal so hoch wie bei dem Ausbruch des Pinatubo-Vulkans im Jahr 1991, wie Forscher berichten. Mit dem Klimawandel könnten sich solche Phänomene in Zukunft noch verstärken.

scinexx

Vulkanausbrüche können weltweite Auswirkungen auf das Klima haben: Nach dem Ausbruch des Pinatubo auf den Philippinen im Jahr 1991 sank die globale Durchschnittstemperatur vorübergehend um fast 0,5 Grad Celsius. Große Mengen von in die obere Atmosphäre geschleuderten Gasen und Partikeln verteilten sich damals rund um den Globus, reflektierten das Sonnenlicht und schwächten die Strahlung auf diese Weise erheblich ab.

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s