Wesenstest für Hunde: Spielt er oder killt er?


Wenn man nur wüsste, was in ihm vorgeht. Bild: ddp
Chico, der Kampfhund, wurde getötet, weil er zwei Menschen umgebracht hat. Bei anderen Vorfällen sollen Wesenstests Aufschluss geben. Wie läuft er ab, und was sagt er über das Tier?

Von Georg Rüschemeyer | Frankfurter Allgemeine Zeitung

Wenn es einen Pokal für den gutmütigsten Hund gäbe, Greta wäre eine Top-Anwärterin. Die stets mit dem Schwanz wedelnde Jagdhündin lässt sich durch nichts aus der Ruhe bringen. Weder durch andere Hunde noch durch Menschen, die sie anbrüllen, mit einem Stock vor ihr herumfuchteln oder sie im Fahrstuhl eng in ihre Mitte nehmen. Greta meistert solche Situationen mit Bravour, wie ein Videomitschnitt auf Youtube eindrucksvoll beweist.

Bei zwei anderen Hunden wird sich das noch zeigen müssen. In dem einem Fall geht es um den Staffordshire-Terrier-Mischling Chico, der in der Nacht zum 4. April in Hannover seinen 27-jährigen Halter und dessen 52-jährige Mutter durch Bisse derart verletzte, dass sie verbluteten. Der zweite Fall ereignete sich vergangenen Montag im südhessischen Bad König, wo ein sieben Monate alter Junge vom Hund der Familie in den Kopf gebissen wurde. Das Baby starb wenig später in einer Mannheimer Klinik.

weiterlesen