Ermittlungen „Nordadler“: Rechtsextreme Spinner oder Terrorzelle?


Bild: tagesschau.de
Sie nennen sich „Nordadler“: Die Bundesanwaltschaft wirft vier Männern vor, eine Neonazi-Terrorgruppe gegründet zu haben. Auch mögliche Anschlagsziele waren offenbar im Gespräch.

Von Julian Feldmann | tagesschau.de

Gestern am frühen Morgen heben die Ermittler mit einem Spezialeinsatzkommando aus Hannover eine Wohnungstür in Katlenburg-Lindau in Südniedersachsen aus den Angeln. Sie stürmen mit gezogenen Waffen in das kleine Appartment. Der Bewohner Wladislav S. wird gefesselt, er steht unter Terrorverdacht.

Sie nennen sich „Nordadler“

Der 22-Jährige ist Ansprechpartner der Gruppe „Nordadler“. Im Internet tritt die Organisation offen auf, gibt Auskunft über ihre Ziele. „Nordadler“ schreibt dort etwa, dass sie dafür sorgen müssten, dass „sich unser Volk selbst erhält und nicht an Degenerationserscheinungen stirbt“. Auch vom „rassischen Erwachen der Völker“ ist die Rede.

weiterlesen