Irans Präsident Rohani rügt eigene Sittenpolizei


foto: afp photo / atta kenare Rohani gilt – allen Menschenrechtsverletzungen im Iran zum Trotz – als gemäßigt.
Gefürchtete Polizeieinheit hatte zuvor eine Frau wegen ihres angeblich falsch adjustierten Kopftuches misshandelt

derStandard.at

Der iranische Präsident Hassan Rohani hat das teils rabiate Vorgehen der Sittenpolizei in seinem Land gerügt. „Die Förderung der Tugend funktioniert nicht über Gewalt“, sagte Rohani am Samstag in einer vom staatlichen Fernsehen übertragenen Rede vor Regierungsvertretern.

Anlass war offenbar ein in sozialen Netzwerken kursierendes Video eines Gerangels zwischen einer Sittenwächterin und einer Frau, deren Kopftuch das Haar nicht ausreichend bedeckte.

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.