Hexensabbat, Maibäume und Krawalle – Die Walpurgnisnacht naht


Kein Monat des Jahres wird wohl von so vielen Festen und Bräuchen begleitet wie der Mai. Oft steht der Maibaum dabei im Mittelpunkt. Aber auch die Hexen tanzen wieder.

DOMRADIO.DE

Jetzt tanzen sie wieder, die Hexen und Teufel. In der Walpurgisnacht auf den 1. Mai feiern jedes Jahr rund um den Brocken im Harz Tausende Menschen ein karnevalistisch angehauchtes Volksfest mit Märkten, Feuerzauber und Tanz. Da der 1. Mai als gesetzlicher Feiertag in diesem Jahr auf einen Dienstag fällt, dürfen sich viele Bundesbürger auf ein langes Wochenende freuen.

1896: Erste Walpurgisnacht im Harz

Die erste organisierte Walpurgisfeier auf dem Brocken ist aus dem Jahr 1896 überliefert. Auch anderes Brauchtum ist mit dieser Nacht verbunden: Hunderte Hexenfeuer lodern in der sorbischen Oberlausitz – und begrüßen den Frühling. In Göda bei Bautzen findet wieder das traditionelle Hexengericht statt: Eine „Stara Jeba“ (alte Hexe), verkörpert durch eine Strohpuppe, wird in einer Gerichtsverhandlung für alles Schlechte im vergangenen Jahr angeklagt und muss dafür im Feuer büßen.

weiterlesen