Berlin: Gericht weist Kopftuch-Klage einer Lehrerin ab


Justitia Skulptur (CC-by-nc-sa/3.0 by Luc Viatour)

Erst sah alles nach einer Niederlage für den Berliner Senat aus. Doch nun urteilte das Gericht überraschend klar: Die muslimische Grundschullehrerin darf nicht mit Kopftuch vor der Klasse stehen.

katholisch.de

In Berlin bleibt es vorerst beim Kopftuchverbot für Lehrerinnen an allgemeinbildenden Schulen. Das Arbeitsgericht in der Hauptstadt wies am Mittwoch die Klage einer muslimischen Grundschullehrerin ab, die mit Kopftuch vor der Klasse stehen wollte. Mit dem Urteil bestätigte das Gericht überraschend klar das Berliner Neutralitätsgesetz. „Es ist gültig, es ist nicht verfassungswidrig, es ist anzuwenden“, sagte Richter Arne Boyer. Die Klage sei unbegründet. Eine Berufung gegen das erstinstanzliche Urteil ist möglich.

weiterlesen