München: Zehntausende demonstrieren gegen geplantes Polizeigesetz


Zur Demonstration in der Münchner Innenstadt gegen das neue Polizeiaufgabengesetz kamen mehr Teilnehmer als erwartet Quelle: dpa/Felix Hörhager
Das neue bayerische Polizeiaufgabengesetz soll die Befugnisse der Polizei massiv ausweiten. Dagegen protestierten am Donnerstag 30.000 Personen in München. Zuvor hatte die CSU bereits einige umstrittene Neuerungen entschärft.

DIE WELT

Rund 30.000 Menschen haben am Donnerstag in der Münchner Innenstadt gegen das geplante neue Polizeigesetz im Freistaat demonstriert – deutlich mehr als zuvor erwartet. Entsprechende Angaben der Veranstalter wurden von der Polizei bestätigt. Die Teilnehmer der Großdemonstration warfen den Befürwortern des umstrittenen Gesetzesvorhabens einen „massiven Angriff“ auf Demokratie und Grundrechte vor.

Wegen des großen Andrangs musste die Auftaktkundgebung an Christi Himmelfahrt am zentralen Marienplatz abgesagt werden. Die Demonstranten zogen durch die Innenstadt zum Odeonsplatz, auf dem es eine Abschlusskundgebung gab.

weiterlesen