Ein Mumienfund befeuert die Shah-Nostalgie in Iran


19. August 1941 in Teheran: Reza Shah Pahlevi (r.) mit seinem zweiten Sohn Ali Reza am «West Point». (Bild: AP)
Ein Baggerfahrer stösst in Teheran auf eine Mumie und bringt damit das Regime in Verlegenheit. Denn angeblich soll es sich dabei um den früheren iranischen Staatsführer Führer Reza Shah handeln.

Corina Gall | Neue Zürcher Zeitung

Für einen Baggerfahrer in Teheran sollte es ein ganz normaler Arbeitstag werden – bis er auf einer Baustelle auf eine Mumie stiess. Geblieben ist von diesem Fund im April nur ein Selfie, das der Arbeiter auf Twitter teilte. Die Mumie wurde von den Behörden weggebracht, der Arbeiter wurde verhört, Aktivisten wurden verhaftet. Nicht aus der Welt schaffen aber liess sich die Annahme, dass es sich bei der Leiche um den früheren iranischen Führer Reza Schah Pahlevi handelt.

weiterlesen