Schimpansen-Betten sind sauberer als unsere


Eine Forscherin nimmt einen Abstrich in einem Schimpansen-Schlafnest. (Bild: Fiona Stewart)
Frische Bettwäsche, regelmässig aufgeschüttelte Duvets und Kissen, neue Pyjamas, fleissiges Lüften – wir unternehmen viel, um unsere Schlafstätten sauber und frisch zu halten. Trotzdem sind diejenigen von Schimpansen irgendwie reinlicher.

Stephanie Kusma | Neue Zürcher Zeitung

Ein Zuhause ist nicht einfach ein Zuhause, es ist ein ganzes Ökosystem, und noch dazu ein recht spezielles. Mikroben, Insekten, Milben und alles mögliche Weitere an Getier und Mikroorganismen finden in menschlichen Behausungen ihren Lebensraum oder sind gar, wie etwa Bettwanzen, darauf spezialisiert.

«Staubsaugen» im Schimpansennest

Megan Thoemmes von der North Carolina State University und ihre Kollegen haben nun untersucht, wie sich das bei unserer Verwandtschaft verhält. Sie nahmen hierfür von 41 Schimpansen-Schlafnestern in Tansania Abstriche, um deren mikrobielle Besiedelung zu analysieren. Bei 15 der Nester sammelten sie zudem mit einer Art kleinem «Staubsauger» für Insekten die dort lebenden Gliedertierchen ab. Beide Sammlungen verglichen sie dann mit Proben aus der Umwelt, wie sie in der Fachzeitschrift «Royal Society Open Science» beschreiben.

weiterlesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.