Islam-Institut an HU: CDU-Abgeordneter Dregger bezeichnet Beirat als Missgebilde


Der CDU-Abgeordnete Burkard Dregger (Archivbild). Foto: imago/Christian Ditsch
Das geplante Islam-Institut an der Humboldt-Universität (HU) bringt den CDU-Abgeordneten Burghard Dregger auf die Palme. Unverantwortlich findet er, dass der Senat und die Uni derzeit einen Beirat mit nur drei muslimischen Verbänden – dazu noch ausschließlich traditionell-konservativen – konstituieren.

Von Julia Haak | Berliner Zeitung

„Das bringt mich richtig in Zorn“, sagt Dregger. Über den Beirat, der über die Berufung von Professoren und Lehrinhalte mitbestimmen soll, ist schon viel gestritten worden. Auch die Grünen-Abgeordnete Bettina Jarasch hält das Gremium für falsch aufgestellt. Aber der Prozess ist wohl nicht mehr aufzuhalten.

Hohe Erwartungen

An der Humboldt-Uni sollen ab 2019 Religionslehrer und Imame ausgebildet werden. Es lasten viel Druck und hohe Erwartungen auf diesem Vorhaben. Eine staatliche Ausbildungsstätte für islamische Religionslehrer und Theologen soll ein Schritt auf dem Weg zu einem europäischen Islam sein, der sich unabhängig macht von den Herkunftsländern und sich kritisch mit der Religion auseinandersetzt. Deshalb wird es das Islam-Institut auf jeden Fall geben.

weiterlesen