Nationalismus muss sich wieder lohnen!


Grafik: TP
Skandalüberblick AfD: In Rheinland-Pfalz zahlt die Partei Mitgliedern Geld für die Teilnahme an einem Aufmarsch in Berlin

Tomasz Konicz | TELEPOLIS

Die rechtsextreme AfD – in deren parlamentarischen Umfeld sich Neonazis tummeln – scheint nicht mehr aus den Schlagzeiten zu kommen. Wie die Rechercheplattform Exif kürzlich berichtete, soll die AfD Rheinland-Pfalz ihren Mitgliedern Zahlungen in Höhe von 50 Euro zugesagt haben, wenn sie an einem für den kommenden Sonntag angemeldeten Aufmarsch in Berlin teilnehmen. Da sonst niemand zur rechtsextremen Demo kommen wolle, bezahle die AfD halt Demonstranten, damit sie teilnehmen, wurde kommentiert.

Die Resonanz auf ein Transportangebot mit Bussen seitens der Partei sei „sehr gering“ gewesen, heiß es in einer Mail der Jugendorganisation der AfD. Deswegen habe der Landesvorstand durch einen „Zuschuss“ den Anreiz für die Parteianhängerschaft erhöhen wollen, damit diese in Berlin aufmarschiere und „für die Zukunft Deutschlands“ demonstriere.

Folglich hat der Landesvorstand der AfD am 15. Mai beschlossen, 1500 Euro in die Rekrutierung von zumindest 30 Aufmarschteilnehmern zu investieren. Die AfD-Mitglieder sollen jeweils 50 Euro erhalten, sobald sie an dem Aufmarsch teilgenommen haben. Auf das deutsche Ehrenwort der aufmarschmüden „Patrioten“ will sich der Landesvorstand indes nicht verlassen: Die AfD-Mitglieder müssten ihre Teilnehme beweisen, etwa durch Fotos, um an das Geld heranzukommen.

weiterlesen