Berliner Bürgermeister lobt Rolle der Kirche


© Bild: KNA/Romano Siciliani
Der Berliner Bürgermeister Michael Müller ist am Samstag von Papst Franziskus im Vatikan empfangen worden. Nach dem Treffen lobte Müller das Kirchenoberhaupt und die vermittelnde Rolle der Kirche.

katholisch.de

Papst Franziskus hat am Samstag den amtierenden Bundesratspräsidenten Michael Müller im Vatikan empfangen. Nach der Begegnung sagte Müller, der auch Berlins Regierender Bürgermeister ist, er sei überrascht gewesen, wie gut der vermeintlich so weit entfernte Papst über die Situation in Deutschland und die Probleme einer Stadt wie Berlin etwa im Umgang mit Migranten informiert sei.

Müller: Papst sprach auch Wahlerfolge der AfD an

Müller betonte, es sei „dramatisch wichtig“, dass sich die Kirche politisch engagiert und äußert. Vom Papst werde Orientierung erwartet. Er begrüße es, „dass in politisch schwierigen Zeiten diese Rolle vom Papst angenommen wird“. Die moderierende und vermittelnde Rolle der Kirche vielerorts sei „gar nicht hoch genug einzuschätzen und zu würdigen“, so der SPD-Politiker bei einer Pressekonferenz in Rom.

weiterlesen