Frankreich: Weiter Kopfbedeckungs-Verbot an öffentlichen Schulen


In einem vom französischen Bildungsministerium verbreiteten Rundschreiben werden Lehrer daran erinnert, dass das zur Schaustellen religiöser Symbole in staatlichen Schulen illegal sei.

tachles

Die Empfänger des Briefes werden aufgefordert, fehlbare Studenten zu bestrafen. Diese Erinnerung findet sich in einem 83 Seiten starken, an tausende von staatliche Bildungsinstituten versendeten Dokument, betitelt mit «Handbuch der Laizität». In diesem Wort verbirgt sich das Prinzip sowohl der Gewährung der religiösen Freiheit als auch der Trennung von Religion und Staat. Wie in einem Dokument aus dem Jahr 2016 zur gleichen Thematik werden auch dieses Mal die jüdische Kippah, beziehungsweise die Yarmulka auf der schwarzen Liste der verbotenen Kleidungsstücke an öffentlichen Schulen erwähnt, zusammen mit den von muslimischen Frauen bevorzugten Kopfbedeckungen und grossen Kreuzanhängern.

weiterlesen