Jesus, die Bibel und Zirkelschlüsse


democraticunderground.com

Während für Christen außer Frage steht, dass Jesus wirklich existiert hat, wird es von anderer Seite immer wieder in Zweifel gezogen. Die Bibel als einzigen Beleg wollen Kritiker nicht akzeptieren. Aber es gibt noch zahlreiche weitere antike Quellen, die das Leben Jesu bezeugen.

Tobias Glenz | katholisch.de

Für gläubige Christen besteht kein Zweifel: Jesus von Nazareth lebte und wirkte in der ersten Hälfte des 1. Jahrhunderts. Er war der verheißene Messias, der Sohn Gottes, starb am Kreuz, wurde begraben, ist von den Toten auferstanden und aufgefahren in den Himmel. Die vier kanonischen Evangelien dienen den Christen dafür als Hauptquelle, als Beweis für die Existenz Jesu. Vor allem in der Neuzeit kamen jedoch verstärkt Zweifel an der Historizität des Wanderpredigers aus Nazareth auf. Hat er wirklich existiert? Kritiker jedenfalls wollen die Heilige Schrift als einzige Quelle nicht gelten lassen. Tatsächlich finden sich aber in der Antike weitere, außerbiblische Zeugnisse dafür, dass Jesus gelebt hat. Katholisch.de hat die wichtigsten Quellen zusammengestellt.

weiterlesen