Der Mars konserviert organische Moleküle über lange Zeit


Ein aus verschiedenen Einzelbildern zusammengesetztes Selbstporträt des Mars-Rovers Curiosity. (Bild: Nasa/JPL-Caltech/MSSS)
Der Mars-Rover Curiosity hat in uraltem Gestein organisches Material entdeckt. Ob es biologischen Ursprungs ist, bleibt offen.

Thorsten Dambeck | Neue Zürcher Zeitung

Organische Moleküle auf dem Mars aufzuspüren, ist schwierig. Erste Versuche gehen auf die beiden Viking-Lander der Nasa zurück, die vor vier Jahrzehnten mit ihren Minilabors den roten Boden untersuchten – erfolglos. Das kam überraschend. Denn laut Schätzungen sollten jährlich mindestens 100 Tonnen solchen Materials den Mars erreichen, beispielsweise durch Meteoriten. Der negative Befund trübte die Aussichten, im Marsboden Spuren einstigen Lebens zu finden; möglicherweise zersetzen sich die organischen Moleküle bei den harschen Umweltbedingungen auf dem Mars einfach zu schnell. Doch nun berichtet ein internationales Forscherteam, dass im Gestein der Marsoberfläche durchaus organische Moleküle existieren: Sie stammen aus über drei Milliarden Jahre alten Steinen, also aus einer Zeit, als sich auch bei uns das erste Leben zu regen begann.

weiterlesen