Vier mutmaßliche IS-Terroristen in Deutschland verhaftet


Deutsche Spezialeinheiten waren im Einsatz (Symbolbild) – (c) APA/DPA
Die jungen Männer waren 2015 im Zuge der Fluchtwelle nach Deutschland gekommen. Sie lebten zuletzt in Bayern bzw. Nordrhein-Westfalen. Mindestens einer davon soll ein Dutzend heimtückischer Sprengattentate mit zahlreichen Opfern begangen haben.

Die Presse.com

Die deutsche Bundesanwaltschaft hat am Donnerstag vier mutmaßliche Mitglieder der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) verhaften lassen. Die Haftbefehle des Ermittlungsrichters beim Bundesgerichtshof seien am Mittwoch in Dortmund und Bottrop (Nordrhein-Westfalen) sowie im Landkreis Amberg-Sulzbach (Bayern) von Beamten der Spezialeinsatzkommandos vollstreckt worden, teilte die oberste deutsche Anklagebehörde in Karlsruhe mit. Es handelt sich demnach um vier Iraker im Alter von 26 bis 29 Jahren. Sie waren 2015 im Zuge des Massenansturms auf Europa vermutlich über Österreich nach Deutschland gekommen.

weiterlesen