Ermittlungen in Graz wegen sexueller Übergriffe eines Priesters


Geistlicher war bereits Ende Mai von Diözese Graz-Seckau dienstfrei gestellt worden

derStandard.at

Gegen einen Priester der Diözese Graz-Seckau wird wegen jahrelanger sexueller Übergriffe ermittelt. Wie Hansjörg Bacher von der Staatsanwaltschaft Graz am Freitag auf APA-Anfrage mitteilte, ist eine entsprechende Anzeige eingelangt. Beim Opfer handelt es sich um eine erwachsene Frau. Das Landeskriminalamt Steiermark wurde mit weiteren Erhebungen betraut.

Ermittelt wird wegen Missbrauchs eines Autoritätsverhältnisses. Der Priester soll von 2009 bis 2014 mehrmals sexuelle Übergriffe begangen haben. Der Verdächtige war Ende Mai von der Diözese dienstfrei gestellt worden – ebenso wie ein zweiter Priester. Gegen ihn liege laut Bacher jedoch keine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Graz vor.