EU lehnt Rückkehr zu G-8-Gipfeln mit Russland ab


Der amerikanische Präsident Donald Trump vor dem Abflug zum G-7-Gipfel in Kanada Bild: AP
Zwischen den G-7-Partnern ist die Stimmung angespannt – vor allem wegen der Alleingänge des amerikanischen Präsidenten. Ein neuer Vorstoß Trumps stößt auf wenig Gegenliebe.

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Die EU lehnt die von Amerikas Präsident Donald Trump vorgeschlagene Rückkehr zu G-8-Gipfeln mit Russland ab. Die 7 sei eine gute Zahl, sagte EU-Ratspräsident Donald Tusk am Freitag kurz vor dem Beginn des G-7-Gipfels im kanadischen La Malbaie. Zudem habe Russland bereits deutlich gemacht, dass es nicht so an dem Format interessiert sei wie andere Partner.

Trump wollte den Kreis der G 7 wieder um Russland erweitern. „Russland sollte am Verhandlungstisch sitzen“, hatte der amerikanische Präsiden zuvor in Washington vor seinem Abflug zum Treffen der sieben führenden Wirtschaftsmächte in Kanada. gesagt „Es waren die G 8 und Russland sollte wieder dabei sein“, so Trump. Die Aufgabe sei es, die Welt zu organisieren, und dazu werde Russland gebraucht. „Ich war Russlands schlimmster Albtraum, aber Russland sollte in diesem Treffen dabei sein.

weiterlesen