Diamantenstaub erklärt mysteriöses Leuchten


Kosmischer Diamantenstaub um junge Sterne könnte das rätselhafte Mikrowellenleuchten in unserer Milchstraße erklären. © S. Dagnello, NRAO/AUI/NSF
Kosmische Edelsteine: Astronomen haben die Quelle eines rätselhaften Mikrowellenleuchtens in unserer Milchstraße entdeckt. Demnach geht diese Strahlung von winzigen Diamanten in den Staubscheiben einiger junger Sterne aus – die Nanodiamanten setzen sie bei schneller Rotation frei, wie die Forscher im Fachmagazin „Nature Astronomy“ berichten. Damit ist nicht nur ein fast 20 Jahre altes Rätsel gelöst, die neue Erkenntnis könnte auch kosmologische Messungen erleichtern.

scinexx

Seit fast 20 Jahren rätseln Astronomen über die Quelle einer schwachen Mikrowellenstrahlung in der Milchstraße. Diese sogenannte anomale Mikrowellenemission (AME) tritt im Frequenzbereich von 10 bis 60 Gigahertz auf, ließ sich bisher aber nicht einem eindeutigen Ursprung zuordnen. „Wir wissen zwar, dass irgendwelche Teilchen für dieses Mikrowellenlicht verantwortlich sein müssen“, erklärt Erstautorin Jane Greaves von der Cardiff University in Wales. Aber was für Teilchen, blieb unklar.

weiterlesen