Dodo Söder: Bin dankbar, dass ich glauben kann – das will niemand wissen


Screenshot FB
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hat sich Fragen von Bürgern und Journalisten gestellt. Es ging um seinen Glauben, seine Hörbibel und den Kreuzerlass – für den er auch Zuspruch von den Kirchen bekommen habe.

katholisch.de

Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) sieht den christlichen Glauben vor allem als Gefühl des Vertrauens. „Ich bin dankbar, dass ich glauben kann. Und mir gibt der Glaube auch Kraft in schwierigen Situationen des Lebens“, sagte der Protestant der „Augsburger Allgemeinen“ (Dienstag). In jungen Jahren sei das noch anders gewesen, so Söder weiter: „Da dachte ich, ich allein kann die Welt retten. Dann sind die Eltern gestorben, unter schwierigen Umständen zum Teil. Und ich habe für mich einen Weg gefunden, zu beten. Das gibt mir Kraft und Halt.“

Dieses Vertrauen sollte man auch wieder stärker vermitteln, betonte der CSU-Politiker: „Ich würde mir wünschen, dass unserer Kirchen genau das tun. Das Wort heißt Frohe Botschaft, aber schauen Sie sich die Gesichter an, mit denen das meistens vorgetragen wird.“

weiterlesen

Advertisements

2 Gedanken zu “Dodo Söder: Bin dankbar, dass ich glauben kann – das will niemand wissen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.