Sonderermittler Montag: „Der Fall Oury Jalloh regt mich menschlich auf“


In Gedenken an Oury Jalloh, am 7.1.2018 demonstrierten Tausende in Dessau © twitter/@OuryJalloh
Zwei externe Juristen sollen Aufarbeitung des Falles Oury Jalloh im Landtag von Sachsen-Anhalt unterstützen. Geklärt werden soll, ob fehlerhaft ermittelt und das Verfahren zu Unrecht eingestellt wurde.

MiGAZIN

Zwei externe juristische Berater sollen die parlamentarische Aufarbeitung des Falles Oury Jalloh, der vor mehr als 13 Jahren in einer Dessauer Polizeizelle ums Leben kam, unterstützen. Der Rechtsanwalt Jerzy Montag (Grüne) und der frühere Münchner Generalstaatsanwalt Manfred Nötzel sollen die Akten zum ungeklärten Tod des Asylbewerbers untersuchen und bewerten, wie die sachsen-anhaltischen Koalitionsfraktionen von CDU, SPD und Grünen am Dienstag in Magdeburg mitteilten. Die Berater sollen ihre Arbeit aber erst aufnehmen, wenn die Generalstaatsanwaltschaft in Naumburg ihre Ermittlungen zu dem Fall abgeschlossen hat.

Der Rechtsausschuss des Landtages von Sachsen-Anhalt hatte die Einsetzung der Berater am Freitag beschlossen. Unter anderem soll den Fragen nachgegangen werden, ob es noch offene Ermittlungsansätze gibt und ob die zuständigen Ermittlungsbehörden bei der Aufklärung unzulässig beeinflusst wurden.

weiterlesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.